Über mich

 

IMG_0619

Mein Name ist Conny Pagel und ich lebe mit meinen Hündinnen Bonita und Momo und meinem Mann André in Emmendingen bei Freiburg.

Meine erste „eigene“ Hündin bekam ich mit 15 Jahren. Als Sie älter wurde, traten gesundheitliche Probleme auf, bei denen uns kein Tierarzt zufriedenstellend helfen konnte. Nachdem ich einen Tierarzt fand, der „Tinca“ homöopatisch behandelte, ging es ihr schnell wieder besser. Aus dieser Erfahrung begann ich mich mit alternativer Medizin zu beschäftigen. Mit der Überzeugung, nicht nur Symptome zu behandeln, sondern Hintergründe und Ursachen herausfinden zu wollen, begann ich ein Studium zur Tierheilpraktikerin bei der Paracelsusschule, das ich 2003 mit bestandener Prüfung beendete.

In den ganzen Jahren des Lernens, haben mich meine Hunde Joker und Lilli, meine Katze Mendolin und einen „Stall“ voller Hausratten begleitet.

_DSC0130-Bearbeitet-2web

 

Nicht alles ist ausschließlich auf Naturheilbasis zu heilen, doch hoffe ich, Tierbesitzer zum Nachdenken darüber anzuregen, warum ihr Tier immer wieder die gleichen Beschwerden hat und ob es nicht auch schonendere Behandlungsmöglichkeiten für den Organismus des Tieres gibt.

Bei vielen Kunden die ich in meiner Tierheilpraxis betreut habe, stellte ich immer wieder fest, dass die meisten Probleme zwischen Hund und Mensch durch Missverständnisse, unpassendes Training oder nicht-artgerechter Haltung entstanden sind. Dies verstärkte mein Bewusstsein, mich noch intensiver in den Bereichen Hundeerziehung, Verhalten und „verständnisvolles Miteinander“ zu befassen.

Durch Seminare und Workshops, dem täglichen Arbeiten mit Hunden bei Toms’ Hundewelt und deren Betreuung konnte ich mein Wissen weiter vertiefen.

Mein Ziel ist es, mein Wissen zum Wohl des Tieres und seines Halters, für ein harmonisches Miteinander in allen Bereichen des täglichen Lebens weiter zu geben.

Ich würde mich freuen wenn auch Sie alternative (Heil-) Methoden in Betracht ziehen.

Conny Pagel